Dr. Olaf Hiebert

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren

Als Fachanwalt für Insolvenzrecht hat sich Dr. Olaf Hiebert bereits früh auf das Thema  „Insolvenzanfechtung“ spezialisiert. Seine regelmäßigen Veröffentlichungen und Vorträge zu aktuellen Entwicklungen in diesem höchst komplexen juristischen Fachgebiet finden bundesweit Anerkennung. In den zurückliegenden Jahren hat Dr. Olaf Hiebert viele Mandanten erfolgreich dabei unterstützt, unrechtmäßige Forderungen abzuwehren, Vermögensschäden zu vermeiden oder zumindest weitreichend zu minimieren.

Profil

  • Rechtsanwalt seit 2008 und Promotion Dr. jur. 2010 an der Universität Köln
  • Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • Spezialist für Insolvenzanfechtung
  • Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln
  • Jahrgang 1980

Schwerpunkte

  • Insolvenzanfechtung
  • Geschäftsführerhaftung
  • Strafverteidigung
  • Verwaltungsrecht

Karriere

2008 bis 2013 Rechtsanwalt bei einer Insolvenzverwalterkanzlei, Köln
seit 2013 Rechtsanwalt bei Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düsseldorf

Veröffentlichungen

  • Insolvenzanfechtung von Zwangsvollstreckungen nach § 133 InsO in: KKZ, 145 – 151
  • Der Begriff der Unlauterkeit im Sinne des § 142 InsO n.F. in: ZInsO 2018, 1657 – 1662
  • Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung zur Betriebseinstellung in der Eigenverwaltung, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 22.06.2017 in: EWiR 2017, 501 – 502 (mit RA Robert Buchalik)
  • Buchalik/Hiebert, Insolvenzanfechtung – Risiken vermeiden, Ansprüche abwehren, 1. Auflage, Juli 2017, 108 Seiten (mit RA Robert Buchalik)
  • Die Hinweis- und Warnpflichten des Steuerberaters im Spannungsfeld zur Insolvenzanfechtung von Honoraren – Anmerkung zum Urteil des BGH vom 26.1.2017 – IX ZR 285/14, in: NWB 2017 Seite 1678 – 1681
  • Die Reform der Insolvenzanfechtung – Risiko für Gläubiger weiterhin hoch, in: KSI 2017, 113 – 118
  • Insolvenzanfechtung vermeiden – neue Chancen für Kommunen auch bei § 133 InsO, in: KKZ 2017, 54 – 58
  • Das Honorar des Beraters in der Krise – Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von Anfechtungsrisiken, in: KSI 2016, 254 – 259
  • Die neue Rechtsprechung des BGH zur Kenntnis des Gläubigers von drohender Zahlungsunfähigkeit des Schuldners (§ 133 Abs. 1 InsO), in: ZInsO 2016, 1738 – 1742
  • Die anfängliche Besicherung eines Gesellschafterdarlehens in der Insolvenz, in: ZInsO 2016, 1679 – 1682
  • Die Insolvenzanfechtung von Drittschuldnerzahlungen nach § 133 Abs. 1 InsO – Zugleich Anmerkung zu OLG Naumburg, Urt. v. 09.12.2015 – 5 U 144/15, in: ZInsO 2016, 622 – 624
  • Die Verpflichtung des Insolvenzverwalters zur Wahl des sichersten Weges in Verjährungsfragen – ein Haftungsrisiko, in: ZInsO 2016, 141 – 143
  • § 280 InsO: Insolvenzanfechtung und Eigenverwaltung – wer verwaltet und verfügt über die Erlöse?, in: ZInsO 2015, 1953 – 1956 (mit RA Robert Buchalik)
  • Insolvenzanfechtung erfolgreich vermeiden und abwehren – Kommunen im Fokus, KKZ 2015, 193 – 197
  • Die Insolvenzanfechtung als notwendiges Korrektiv des faktischen Fiskus- und Krankenkassenprivilegs im Rahmen der Eigenverwaltung, in: ZInsO 2015, 1242 – 1250
  • Insolvenzanfechtung nach § 133 Abs. 1 InsO – zur bargeschäftsähnlichen Lage als Beweisanzeichen sowie dem verlängerten und erweiterten Eigentumsvorbehalt, in: ZInsO 2015, 621 – 624
  • Anmerkung zu dem Beschluss BGH vom 26.03.2015 – IX ZR 134/13, in: ZInsO 2015, 1054
  • Stahlschmidt/Hiebert, Privatinsolvenz in Frage und Antwort – Tipps für Verbraucher und Unternehmer, 2. Auflage 2015, Beck-Verlag München, Mai 2015, 101 Seiten
  • Die Kenntnis von der Zahlungsunfähigkeit bei der Insolvenzanfechtung nach § 133 Abs. 1 InsO – sachgerechte Beweiswürdigung als Baustein eines interessengerechten Insolvenzanfechtungsrechts, in: ZInsO 2015, 538 – 542 (mit RA Robert Buchalik)
  • Anmerkung zum Urteil des LG Hamburg vom 4.12.2014 – Zur insolvenzgerichtlichen Kontrolle eines Beschlusses der Gläubigerversammlung, in: EWiR 2015, 121 – 122
  • Anmerkung zu dem Beschluss des LG Hamburg vom 10.12.2014 – 326 T 143/14, in: ZInsO 2015, 212 – 213
  • Anmerkung zu dem Beschluss des LG Hamburg vom 10.12.2014 – 326 T 163/14, in: ZInsO 2015, 159 – 162
  • Zur verfahrensrechtlichen Behandlung von Planänderungen im Erörterungs- und Abstimmungstermin – zwischen Gläubigerautonomie und gerichtlicher Verfahrensleitung, in: ZInsO 2015, 113 – 118
  • Haftungsrisiko bei Stundungs- und Ratenzahlungsvereinbarung, in: Ratgeber Geschäftsführer-Haftung und D&O-Versicherung, 2. Aufl. 2015 (Hrsg. Laschet/Held).
  • Die Anfechtbarkeit der Zahlung von Beraterhonoraren und der Anspruch nach § 64 Satz 1 GmbHG in der (vorläufigen) Eigenverwaltung, in: ZInsO 2014, 1423 – 1430 (mit RA Buchalik)
  • Insolvenzanfechtung und Insolvenzplan – Sind Insolvenzanfechtungs-, Haftungs- und Erstattungsansprüche plandispositiv? in: ZInsO 2014, 109 – 115 (mit RA Buchalik)
  • Anmerkung zum Urteil des BFH vom 15.5.2013 – Zum Haftungsbescheid gegen den Vorstand trotz Erlass des Steueranspruchs gegen die insolvente AG, in: EWiR 2013, 691.
  • Sinz/Hiebert/Wegener, Verbraucherinsolvenz und Insolvenz von Kleinunternehmern, 3. Aufl. 2013, RWS-Verlag Köln, Oktober 2013, 377 Seiten.
  • Sinz/Hiebert, Unternehmensinsolvenz – Ein systematischer Leitfaden für die Praxis, 3. Neu bearbeitete Auflage 2013, RWS-Verlag Köln, 238 Seiten.
  • Anmerkung zum Urteil des BGH vom 3.4.2012, Az. XI ZR 39/11 – Zur konkludenten Genehmigung von Einzugsermächtigungslastschriften, in: EWiR 2012, 379 – 380 (mit Prof. Dr. Sinz).
  • Anmerkung zum Urteil des BGH vom 28.2.2012, Az. VII R 36/11 – Zur Fortdauer des Insolvenzbeschlags bei vorbehaltener Nachtragsverteilung, in: EWiR 2012, 463 – 464 (mit Prof. Dr. Sinz).
  • Verwertung der Betriebs- und Geschäftsausstattung eines selbstständig tätigen Insolvenzschuldners – zur Reichweite des § 811 Nr. 5 ZPO, in : ZInsO 2012, 63 – 68 (mit Prof. Dr. Sinz).
  • § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG – Absonderungsrecht der Wohnungseigentümer-gemeinschaft ohne Beschlagnahme ?, in : ZInsO 2012, 205 – 208 (mit Prof. Dr. Sinz)
  • Anmerkung zum Gerichtsbescheid des BFH vom 8.7.2011, Az. II R 49/09 – Zur Einordnung der Kfz- Steuer als Masseverbindlichkeit, in: EWiR 2011, 573 – 574 (mit Prof. Dr. Sinz).
  • § 21 Abs. 2 Nr. 5 InsO – Nutzung ohne Gegenleistung zulässig ?, in: ZInsO 2011, 798 – 800 (mit Prof. Dr. Sinz).
  • Anmerkung zum Urteil des BGH vom 25.1.2011, Az. XI ZR 171/09 – Zur konkludenten Genehmigung von Einzugsermächtigungslastschriften, in: EWiR 2011, 221 – 222.
  • Der Lastschriftenwiderspruch im Insolvenzverfahren – Unter besonderer Berücksichtigung der Insolvenzverfahren über das Vermögen natürlicher Personen, 1. Aufl. 2010, Baden Baden, zugleich: Köln, Univ., Diss., 2010.

Weitere Beiträge in ausgewählten Zeitschriften der Industrie und Handelskammern sowie den Magazinen return, Unternehmeredition und anderen Branchenzeitschriften.

Vorträge

  • Insolvenzanfechtung und Zwangsvollstreckung, Anwendertreffen Kommunales Forderungsmanagement, Kamp-Lintfort am 15.11.2018
  • Insolvenzanfechtung und Zwangsvollstreckung – neue Chancen für Kommunen, Landesarbeitstagung des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter e.V. LV Nordrhein-Westfalen, Lünen 27.09.2018
  • Anfechtungsprobleme in der Sanierungspraxis erkennen und Vermeiden, Fachlehrgang geprüfter ESUG-Berater, Düsseldorf, am 27.09.2018
  • Abwehr von Anfechtungsansprüchen in der Praxis – Strategien und Fehler, ZInsO Jahrestagung 2018, Köln 20.09.2018
  • Insolvenzanfechtung – Seminar für den Fachverband der Kommunalkassenverwalter e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen, Troisdorf am 06.06.2018
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Teletax (DATEV), Düsseldorf am 06.03.2018
  • Die Anfechtung und die Anfechtungsrisiken in der Insolvenz, Seminar für den Fachverband der Kommunalkassenverwalter e.V., Landesverband NRW, Düsseldorf am 06.11.2017
  • Anfechtungsrecht, Seminare für Geprüfte ESUG-Berater (DIAI), Fortbildungs-veranstaltung des Bundesverbandes der ESUG-Berater, Düsseldorf am 06.10.2017
  • Anfechtungsprobleme in der Sanierungspraxis erkennen und Vermeiden, Fachlehrgang geprüfter ESUG-Berater, Düsseldorf, am 22.09.2017
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Teletax (DATEV), Düsseldorf am 07.11.2017
  • Insolvenzanfechtung – Vermeidung und Abwehr von Ansprüchen in der Praxis, bwgv akademie, Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart am 06.07.2017
  • Insolvenzanfechtung, Risiken vermeiden und Ansprüche abwehren – neue Chancen durch die Reform der Insolvenzanfechtung, Der Mittelstandsverbund ZGV e.V., Köln am 22.06.2017
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Teletax (DATEV), Düsseldorf am 23.03.2017
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Teletax (DATEV), Düsseldorf am 10.11.2016
  • Unternehmenssanierung: Haftungsrisiken für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Geschäftsführer, WIRAS-Verbundsitzung, Prag am 20.09.2016
  • Insolvenzanfechtung vor und nach der Reform – Risiken vermeiden, Ansprüche abwehren, Landestagung der Kommunalkassenverwalter, Lünen am 15.09.2016
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Tele Tax GmbH (DATEV), Düsseldorf am 07.07.2016
  • Reform der Insolvenzanfechtung – Chancen und Risiken für Gläubiger, 5. Deutscher Gläubigerkongress, Köln am 16.06.2016
  • Was tun, wenn der Kunde wackelt? – Risiko Insolvenzanfechtung, Die Familienunternehmer/ASU, Wuppertal am 24.05.2016
  • Anfechtungsprobleme in der Sanierungspraxis erkennen und vermeiden, Fachseminare von Fürstenberg, Bonn am 28.04.2016
  • Unternehmenssanierung: Haftungsrisiken für Steuerberater und Geschäftsführer, WIRAS Verbundsitzung, Düsseldorf am 11.03.2016
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Tele Tax GmbH (DATEV), Düsseldorf am 09.02.2016
  • Anfechtungsprobleme in der Sanierungspraxis erkennen und vermeiden, Fachlehrgang geprüfter ESUG-Berater, Bonn am 06.11.2015
  • Der Mandant in der Krise: Sicherung des Steuerberaterhonorars, Dialogseminar der Tele Tax GmbH (DATEV), Düsseldorf am 05.11.2015
  • Insolvenzanfechtung erfolgreich vermeiden und abwehren – so verhalte ich mich richtig, Insolvenzrechtsfrühstück, Düsseldorf am 04.02.2015
  • Anfechtungsrecht in der Bankpraxis – Anfechtungsansprüche vermeiden und abwehren, Bankrechtsfrühstück, Düsseldorf am 13.11.2014
  • Wege aus der Krise – Restrukturierungspotenziale erkennen, Sanierungschancen richtig nutzen (gemeinsam mit RA Robert Buchalik), Unternehmerverband Ratingen, am 28.08.2014

Dr. Olaf Hiebert

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Spezialist für Insolvenzanfechtung

Kontakt zu unserem Experten

Sprechen Sie uns an:

 

Tel.: +49 211 – 828977 – 190
olaf.hiebert@buchalik-broemmekamp.de

erfahren sie mehr

Bewertungen

Anwalt.de

Referenzen

Das sagen unsere Mandanten

« Klaus Delicat, Inhaber des Secthaus Delicat »

„Hätte ich das Geld an den Insolvenzverwalter zahlen müssen, wäre mein Unternehmen ruiniert gewesen und meine eigene Insolvenz unvermeidlich. Ich bin Herrn Dr. Hiebert sehr dankbar, dass er den Prozess vor dem Landgericht Koblenz gewonnen hat. Gut, dass mich mein Hausanwalt an einen Experten verwiesen hat.“

Sie haben noch Fragen

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Spezialisten für Insolvenzanfechtung auf

KONTAKT ZUM EXPERTEN KOSTENLOSES ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN